+996 (312) 665644

+996 (550) 602090

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

asia.expeditions

+996 (312) 665644

+996 (550) 602090

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Enduro in Kirgistan

 

 Durch spektakulere Berglandschaften Kirgistans 

 

 

 

 

Die beste Reisezeit: Anfang Juli - Ende August                                                              

Anmerkung:  Falls die vorgeschlagene Route für Sie anstrengend wird, ist es möglich, auf eine etwas leichtere Route geändert werden. Jeden Abend werden wir den die Route für den nächsten Tag besprechen.

     

1. Tag   - Flughafen Manas – Stadtrumfahrt in Bischkek (F/M/A)

 Sie werden vom Flughafen (Manas International Airport) abgeholt und er begleitet Sie zur Hauptstadt Bischkek (Dauer ca. 30 min.). Ausruhen im Hotel.  Der ganze Tag wird Bischkek City Tour gewidmet. Die Tour beinhaltet den Besuch des Pobeda Platzes (Platz des Sieges), Duboviy Park (Eichen Park), zentraler Ala-Too-Platz, Historisches Museums, Nationaler Philharmonie und vieler anderer Sehenswürdigkeiten. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auf jeden Fall unser asiatischer Bazar. Wir zeigen es Ihnen heute, und Sie werden die Möglichkeit haben, eine Menge Fotos dort zu machen. Dieser Bazar ist sehr bunt und laut. Menschen verkaufen dort alle Arten von Waren. Traditionelles Abendessen wird um 19 Uhr serviert. Sie werden die Nacht im einen Hotel verbringen.

Heute machen wir uns mit der Technik vertraut, stellen die Motorräder individuell ein und machen ein Briefing, bei dem Sie die notwendigen Informationen für die kommende Tour erhalten die Motorräder werden auch von Gästen geprüft.

Abendessen im traditionellen Restaurant. Übernachtung im Hotel.

       

 2. Tag - Bischkek - Kaschka Suu – Suusamir (F/M/A)

Weg nach Suusamir. Heute haben wir auf einer Länge 140 Kilometer Tonhügel, die sich dann in Bergketten fortsetzen werden. Ihre Fahrt wird für einen atemberaubenden Blick auf die beeindruckenden Berge und Schluchten vorbereitet. Wir fahren heute das Suusamir Tal vorbei, das zwischen 2000 und 3200 m hoch liegt. Aus dem Kirgisischen heißt es - wasserreiches Tal. Auch hier im Tal sind so viele Jurten im Sommer zu sehen. Es ist möglich 

hier Kuniz zu kosten. Es ist ein leichtalkoholishces Nationalgetränk und wird aus der vergorenen Stuttenmilch hergestellt Abendessen und Nacht im Suuslodgeim Suusamir Tal.

Off-Road / Asphalt Verhältnis 40%/60%

Tagesgesamtstrecke: 200 km

 

3. Tag - Suusamir – Son Kul See. (F/M/A)

Nachher setzen Sie die Fahrt zum zweitgrößten See in Kirgistan fort – Son Kul. Der Weg zum Son Kul liegt über den Kara Ketsche Pass, der über 3000m hoch ist. Dieser See ist von den Bergen umgeben. Es ist der höchste alpine See in Kirgistan und auf einer Höhe von 3013 Meter über dem Meeresspiegel gelegen. Noch kirgisischen Nomaden begannen diese wunderbare Gegend mit ihren Familien für Ruhe und Entspannung nutzen. Die Hirten des Naryn Region kommen zum See, um es als Weideland zu verwenden. Wenn es das Wetter zulässt, ist es möglich Richtung Berge zu fahren, um einen Sonnenuntergang zu beobachten. Abendessen und Übernachtung in den Jurten.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 50%/ 50%

Tagesgesamtstrecke: 210 km

 

4. Tag - Son Kul See – Tasch Rabat (F/M/A)

Option am Son Kul See: Pferdespiele – 150 Euro pro Gruppe

Nach dem Frühstück werden Sie zum Tasch Rabat Karawanserei an der Seidenstraße (Stone Castle aus dem 14. Jahrhundert) fahren. Der Weg zum Son Kul See geht über den Moldo Aschuu Pass, der über 3000 m hoch liegt. Danach geht es Richtung Süden zum Naryn Fluss. Es ist der größte und der längste Fluss in Kirgistan. Danach fahren Sie über den  Marks und Engels Pass. Es ist eine hügelige Berglandschaft und sehr eindrucksvoll beim motoradfahren. Gegen Abend kommen wir zum Tasch Rabat. Das Gebäude ist einzigartig. Tasch Rabat befindet sich im Herzen des Tian Schan Gebirges. Es hat kein Analogon in der ganzen Welt, weil es von Steinen gemacht wurde und darüber wurde in einem Berg in einer Höhe 3200 m über dem Meeresspiegel errichtet. Insgesamt gibt es 31 Zimmer. Die Dicke der Wände beträgt 1 m. Es gibt auch unterirdische Gefängniszellen für alte Diebe. Traditionelles Abendessen und die Nacht werden in Jurten in der Nähe des Tasch Rabat Karawanserei sein.

Off-Road / Asphalt Verhältnis –75 %/25%

Tagesgesamtstrecke: 200 km

Falls diese Route zu schwer ist, kann diese Route geändert werden!

 

5. Tag - Tasch Rabat – Kel Suu Seen (F/M/A)

Heute fahren Sie Richtung chinesischen Grenze. Sie fahren den drittgrößten Tschatyr Kul See vorbei, der auf der Höhe 3500 m liegt. Die Landschaft sieht hier wie eine Bergsteppe aus, die von den Bergen umgegeben ist. Wir kommen aber nicht zur chinesische Grenze, sondern machen eine Runde und am späteren Abend kommen wir zum Jurtenlager, der nicht so weit von den Kel Suu Seen liegt. Abendessen und Übernachtung im Jurtenlager.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 60%/40%

Tagesgesamtstrecke: 180 km

 

6. Tag - Kel Suu Seen - Naryn (F/M/A)

Wenn wir um 6 Uhr morgens aufstehen, fahren wir zu den Kel Suu Seen. Es ist möglich hier mit dem Boot für eine zusätzliche Bezahlung fahren. Rückfahrt zum Lager. Mittagessen im Lager und Transfer nach Naryn Stadt. Abendessen und Nacht im Chan TengryHotel.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 80% / 20%

Tagesgesamtstrecke: 180 km

 

7. Tag -  Naryn - Kadshi Sai (F/M/A)

Nach dem Frühstück, setzen wir unseren Weg entlang des Naryn, des mit 535 km längster Flusses Kirgisistans, bis zum Zusammenfluss mit dem Fluss Kichi Naryn fort. Sie erhalten einen fantastischen Blick auf den Zusammenfluss beider Flüsse und auf die atemberaubende Berglandschaft! Weiter folgt die Route auf der schwierigsten Passage unserer Strecke, über majestätischen Tosor-Pass (4.020 m). Auf dem Weg können wir die wilde Schönheit des Zentralmassivs Tien Shanes genießen. Von der Passhöhe aus erleben Sie den berühmten Issyk-Kul-See in seiner ganzen Pracht: er ist Perle Zentralasiens und einer der größten Seen der Welt. Abendessen und Übernachtung im Al Hayat Hotel. Das Hotel, das an der Südküste des Issik Kul Sees liegt.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 75%/ 25%

Tagesgesamtstrecke: 230 km

Falls diese Route zu schwer ist, kann diese Route geändert werden!

 

8. Tag - Kadshi Sai – Karakol (F/M/A)

Sie fahren heute in die Barskaun Schlucht hinauf. Der Weg geht über 3 Pässe bis zum höchsten Sujuk Pass (4000). Von hier öffnet sich ein schönes Panorama auf die 5 Tausende und auf die Bergsteppe. Hier zweigen wir nach links und fahren durch die Bergketten zur größten Goldmiene von Kirgistan. Rückkehr zum Issik Kul See und Fahrt nach Karakol. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Nacht im Hotel Nomad***.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 60%/40%

Tagesgesamtstrecke: 350 km

 

9 Tag - Karakol -  Sary Dshas – Karkara (F/M/A)

Heute fahren wir Richtun

g Norden und nicht so weit befindet sich die kasachische Grenze.

Es ist eine eindrucksvolle Route.  Abendessen und Übernachtung im Zeltlagerim Karkara.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 60%/ 40%

Tagesgesamtstrecke: 300 km

Falls diese Route zu schwer ist, kann diese Route geändert werden!

 

10 Tag -  Karkara – Semjonovka – Grigorjevka Schluchten – Tcholpon-Ata (F/M/A)

Heute haben wir eine Stadtrundfahrt. Wir besuchen die historischen Monumente und Sehenswürdigkeiten in Karakol. Weiter fahren wir auf Bergstraßen zu den schönsten Schluchten von Kirgisistan. Durch zwei enge Schluchten werden wir zu weitläufigen Bergweiden geführt. Mit dem Motorrad erklimmen wir die Berge hinauf zum See Chon-Ak-Suu. Zum Abendessen treffen wir in der Pension am Issy-Kul-See ein. Nacht im Hotel Simiram***.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 40%/60 %

Tagesgesamtstrecke: 220 km

 

11. Tag - Issik Kul See - Bischkek (F/M/A)

Heute geht es in die Hauptstadt. Die Straße führt durch die Boom-Schlucht. Während der Fahrt bewundernd wir die vielfältige Landschaft: Steppen, Berggipfel in ewigem Eis. Nach der Ankunft in Bischkek und Beherbergung im Hotel. Abschließendes Abendessen. Nacht im Hotel Art Hotel***.

Off-Road / Asphalt Verhältnis – 0%/100%

Tagesgesamtstrecke: 340 km

 

12. Tag - Abflug von Bischkek (F/-)

 

Nach einer Nacht im Hotel werden Sie zum internationalen Flughafen Manas befördert, wo sie einen Heimflug nehmen.

 

Im Reisepreis enthalten:

Im Reisepreis nicht enthalten:

- Frühes Check-In bei Ankunft

-Transfer zum Flughafen und zurück

- Leihmotoräder (5 Leihmotoräder – Enduroclass)

-Brennstoff für die ganze Strecke

- Alle Übernachtungen auf Basis Doppelzimmer/Zweitbettzimmer (in den Jurten Unterkunft für 4-5 Personen)

- Vollpension währen der ganzen Tour

- Wasser während der Reise (ohne Beschränkung)

- Guide auf eigenem Motorrad

- Begleitungsfahrer, der die Funktion des Mechanikers erfüllt 

- Zusätzliches Motorrad

- Begleitungsauto während der ganzen Tour (das Auto ist für Kanister, zusätzlichen Brennstoff, und fürs Gepäck bestimmt)

- Grenzgenähmigung für Kirgistan

- Leihvertrag für Motorräder, der am Anfang der Reise zwischen zwei Seiten (Asia Expeditions und Kunden), abgeschlossen wird.

- Deposit ist 500 Dollar für jedes Motorrad

- Ausrüstung für die Motorradfahrer

- Internationale Flüge

- Reiserücktritts-/Reisekrankenversicherung

- Trinkgelder und persönliche Ausgaben

- Alkoholische Getränke

- Eigene Einkäufe

 

KTM 690 Enduro R Dual 2015 ABS mit Doppelzündung und abschaltbarem ABS

 

 KTM.jpg

 

Hubraum: 

690 cm3

Kraftleistung: 

66 PS (48.543 kW)

Моdelljahr: 

2015-2018

Achsantrieb: 

Kette

Motorradgestell: 

Eisern

Кlasse: 

Enduro

Hersteller: 

KTM

Herstellungsland: 

Österreich

 

Die Dimensionen

Gesamthöhe: 

935 mm.

Radstand (Achsenabstand): 

1504 mm.

Bodenfreiheit: 

280 mm.

Trockengewicht: 

139.5 kg.

 

 

Das berührungslose elektronische Zündsystem mit digitaler Geschwindigkeitsregelung verbessert nicht nur die Laufkultur, sondern reduziert auch den Kraftstoffverbrauch auf 4,5 Liter pro 100 Kilometer. Tankvolumen ist 12 Liter.

Fahrwerkabstimmung: Komfort, Standard, Sport.

Das Gewicht des Motorrades beträgt nur 139,5 kg.

Der Motor, das Fahrgestell und die Federung des KTM 690 Enduro machen ihn abgesondert von Motorrädern seiner Klasse. Mit KTM 690 Enduro fahren Sie mit Komfort auf asphaltierten Straßen und genießen die Fahrt auf Bergserpentinen und unbefestigten Straßen.

 

Wir empfehlen Ihnen bei sich Folgendes zu haben:

 - warme wasserdichte Jacke, Hosen/Schutzoverall

-Enduro Helm od. Helm mit Helmvisier

 -Thermowäsche

 -warmer Hut

-Handschuhe

-Motorrad Stiefel

-Motorrad Anzug

 -Rucksack 

 

Falls Sie an dieser Abenteuerreise Interesse haben, nehmen Sie bitte mit unserem Manager Kontakt auf.

 Wählen Sie bitte die für Sie passende Zeit im Zeitraum ab Anfang Juni bis Mitte Oktober.

 Sie erreichen uns unter:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   WhatApp +996550058510

 

 

IMG_9672.jpgIMG_3164.jpgIMG_9898.jpg

IMG_6028.JPGIMG_1080.jpgIMG_2037.jpg

 

 

 

Wetter in Kirgisistan

Das Klima in unserem Land ist kontinental. Es gibt mehr als 200 Tage Sonnenschein im Jahr. Die Temperatur während der Sommerzeit in den Tälern kann bis zu 40 ° C ansteigen. In den Bergen (3.000 - 4 000 m über dem Meeresspiegel) wird es etwa 20 ° C sein und es kann in der Nacht kalt werden (manchmal auch 0 ° C).

Temperatur Mai Juni Juli August September Oktober November
Höhe 700 m
Tag    (°C) +23 +26 +30 +35 +27 +20 +14
Nacht  (°C) +18 +20 +25 +28 +19 +11 +6
+1000 m
Tag    (°C) +17 +20 +24 +29 +21 +14 +8
Nacht  (°C) +12 +14 +19 +22 +13 +5 +0
+1000 m
Tag    (°C) +7 +10 +14 +19 +11 +4 -2
Nacht  (°C) +2 +4 +9 +12 +3  -5 -10

Voraussetzungen für die Einreise

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Reisepass noch länger als 6 Monate bei der Einreise gültig ist. Ein Visum ist für europäische Bürger bei der Einreise nach Kirgisistan seit dem 22.07.2016 nicht mehr notwendig. Zur Sicherheit sollten Sie immer den Reisepass und eine Kopie des Passes zur Hand haben.

Impfung und Gesundheit

Informieren ie sich bitte rechtzeitig vor Ihrer Abreise bei Ihren Arzt im Haimatland, welche Impfungen empfohlen werden. Ständig einzunehmende Medikamente und die üblichen Notfallmedikamente (Durchfall,  Erkältung) führen Sie bitte in ausreichender Menge mit sich. Bei dieser Reise bewegen wir uns auf einer Höhe von 750 bis 3500 m.  Lassen Sie sich bezüglich des möglichen Auftretens der Höhenkrankheit von Ihrem Hausarzt beraten.

Währung in Kirgisistan

Die Währung in Kirgisistan ist der kirgisische Som. Abkürzung: kg,som. Wechselkurs - 1 € = 79 som. Sie können in Banken, Wechselstuben und Hotels in größeren Städten  USD und Euro wechseln (z.B. Bischkek und Osch). Banken und Hotels akzeptieren in der Regel Visa und Master Card. Kirgisistan ist bekannt für seine Wolle (Hüte, Schuhe, Mäntel, etc.), Kunsthandwerk und Geschirr auf dem Markt von Osch  ist wie in anderen zentralasiatischen Ländern. Trinkgeld ist Teil der kirgisischen Kultur. Unabhängig von Löhnen stehen Trinkgelder jedoch immer im Ermessen des Gastes.

Essen 

Frühstück: warme Gerichte. Da die Kirgisen stark und kräftig sind, bevorzugen sie eine große Portion. Kein Problem: Wir bieten Ihnen eine Mahlzeit an und Sie können Ergänzungen nach Ihrem Geschmack wählen.